Die Globen der Kulturerbe-Bibliothek

Freiherr de Pret de Terveken, Bürgermeister von Hemiksem und ein bekannter Mäzen, schenkte der Stadt Antwerpen im Januar 1836 einen Himmels- und einen Erdglobus von Blaeu.

 

So fanden die Globen ihren Weg in die Stadtbibliothek, die sich seinerzeit noch auf der zweiten Etage des Rathauses befand.

Der Erdglobus

Der Erdglobus datiert aus der Zeit von 1645-1648 mit Ergänzungen aus der Hand von Joan Blaeu. Neue Entdeckungen in Australien wurden dieser Ausgabe hinzugefügt, basierend auf den Reiseberichten des niederländischen Entdeckungsreisenden Abel Tasman.

Der Himmelsglobus

Die Sternenpositionen des Himmelsglobus stammen größtenteils von Tycho Brahe. Diese Beobachtungen von seinerzeit höchster Qualität wurden um 300 Positionen der südlichen Sternbilder, gemessen von Frederik Houtman, ergänzt.